Freitag, 11. Januar 2019

CRISPR/Cas9 die 3.: In China essen sie ...

...bestimmt auch, sonst würden die ja verhungern, aber heute soll es mal nicht darum gehen, ob auf chinesischen Speisekarten Hund angeboten wird, oder nicht, sondern wieder einmal um eines meiner Lieblingsthemen, wenn man das in einem solchen Zusammenhang überhaupt "Lieblings" nennen sollte. Das Thema Genschere CRISPR/ Cas9 hatten wir ja schon des öfteren.  Zum Beispiel hier, oder hier . Ein "Universalwerkzeug für die Gen-Reparateure" nennt es das Wissenschaftsmagazin Scinexx. Ich bin mir noch nicht so ganz sicher wie Ich es nennen soll, aber es könnte sowohl einen Segen der Medizin sein, als auch zu einer der gefährlichsten Waffen werden, die die Menschheit je hervorgebracht hat. Wir haben, wie immer, die Wahl.
Nun kann man in Zeiten, in denen der Präsident der USA seine Politik via Twitter steuert, rein moralisch gesehen davon halten was man will, dass der chinesischer Forscher He Jiankui es nicht abwarten wollte, bis seine "Vaterschaft" in einem wissenschaftlichen Kontext veröffentlicht wird, sondern er es per You Tube bekannt gab. Bei den Kollegen soll er jedenfalls damit nicht unbedingt gepunktet haben, auch wenn hier sicher auch die Frage der Eifersucht eine nicht unerhebliche Rolle spielt. Wissenschaftler müssen ja heutzutage (oder war das schon immer so) auch gute Verkäufer sein und teilweise das Feilschen besser als ein orientalischer Bazar-Händler drauf haben sollen, denn irgendwo muss ja das Forschungsgeld kommen.

Und auch wenn es hierbei "Nur" darum handelt, den Zwillingen zu ermöglichen später nicht an HIV, bzw AIDS zu erkranken, ist es ein Anfang, der unmissverständlich zeigt: Es geht anscheinend wirklich!
Wer weiß, vielleicht findet der eine, oder andere die Vorstellung ja gar nicht so schlecht, irgendwann neben der Werbung für den neuen Pizza-Lieferdienst, auch eine Broschüre vom Laboratorium ihres Vertrauens, im Briefkasten zu haben. Und gibt es neben der Standard Pizza auch die Möglichleit sich seine ganz individuelle zusammen zu stellen, so bietet das Labor so in etwa das Gleiche. Nur eben , dass man nicht extra Zwiebeln und Schoko-Schrimps auf doppeltem Käse dazu bestellt, sondern vielleicht ein paar außergewöhnliche Fähigkeiten Ihrer Wahl.

Da wird des dann Menschen geben die schneller Katoffeln schälen können, als eine Maschine, oder ähnliche Außergewöhnlichkeiten.

Na ja und natürlich nicht zu vergessen, das ganze Rum-Gemache vorher, so verlieben, heiraten, Geschlechtsverkehr haben ..., is´alles nicht mehr nötig. Und wer weiß, evtl. geht es ja so weit, dass nach drei Wochen, Frei Haus, eine Lieferung des Laboratoriums ihres Vertrauens kommt, das nur ausgepackt werden muss und sofort einsatzfähig ist, oder wie auch immer man es dann nennt.

Man muss ja nun nicht schon wieder alles Schwarz malen und darauf hinweisen, dass sich sich jeder Staat, der es sich leisten kann, eine Armee von Super-Soldaten züchten könnte, denn es ginge ja auch Super-Fußballer, oder Super-Schuhputzer, oder sogar Super-Neurochirurg. Es scheint eben alles möglich und was auch immer Jeder darüber denken mag, mir macht der Gedanke Bauchschmerzen und schon das Schreiben darüber, verdammt schlechte Laune.

Vielleicht ja deshalb, weil ich mich an keine Zeit erinnern könnte, in denen Menschen nicht das gemacht haben, was am meisten Profit und Macht bringt, auch und gerade wenn sie die Möglichkeiten hatten mit den neuen Erkenntnissen auch mal was Gutes zu tun. Ja, gut , ihr habt ja Recht, es gibt sicherlich Leute und Wissenschaftler, die wirklich ausschließlich das wohl der Menschheit und des Planeten im Sinn haben. Ganz sicher gibt es die. Nur leider sind das selten die, die das Geld, noch die Macht haben, dass zu tun was eigentlich angemessener wäre, als schon wieder nur an Krieg zu denken. Und vor allem, da bin sich sogar ziemlich sicher, sind die so drastisch in der Minderzahl, dass die Chancen, hierbei mal Nur etwas "Gutes raus kommen zu lassen", nicht besonders groß sind.

Schauen wir mal, was uns die nächsten Monate bringen, denn wie es ja immer so ist, hat erstmal Einer damit angefangen, wird es Unzählige geben, die Dem folgen. Und vielleicht geht ja die Künstliche Befruchtung auch bald an die Börse, da heißt es, ran halten! Denn wer weiß schon, ob die Kollegen von der Künstlichen Intelligenz nicht auf einmal der Arsch auf Grundeis geht, oder ob sich sogar, im Gegenteil, geschäftliche Freudschaften , ähm, Freundschaften ergeben, die uns normale Menschen, viel schneller als wir denken,  nicht mehr notwendig macht, denn wie gesagt, alles ist möglich, dann wohl auch der "Super-Konsument".

Aber wo das nu´alles enden soll, hab ich ja grad gar keine Idee, um hier mal ehrlich zu sein. Es wäre wohl von Vorteil die ganze Sache, so gut es geht, im Auge zu behalten. Wenn das geht!

 Deshalb einmal mehr wichtig zu sagen: Glauben Sie mir kein Wort! Schauen Sie einfach selber nach!

Einen extrem Unmanipulierten Abend wünsche Ich


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich Bitte Euch inständig auf plumpe Meinungsäußerungen, oder radikale Sentimentalitäten jeder Art, ob politisch, religios, oder divers, zu verzichten. Wer etwas zu sagen hat, der soll das wohl tun. Die, die ausschließlich plappern wollen, bitte ich, mit allem Respekt, dies woanders zu tun! Danke!